curtis-macnewton-vVIwtmqsIuk-unsplash.jp

Unternehmen entwickeln

informierte Entscheidung

Transformation, agile Methoden, Prozessoptimierung, Driving Change - die Schlagworte sind bekannt und wiederholen sich. Nicht jedoch die Vielfältigkeit der Vielschichtigkeit aller Stakeholder, sterben interne Politik und die Komplexität in der erfolgreichen, Umsetzung operationellen.

Die systemische Betrachtung beruht darauf, sterben strategische Ausrichtung und den entscheidenden nächsten Schritt nur aus dem Inneren heraus zu bewerkstelligen. Damit entzieht sich der Vorgehensweise gängiger Modelle und Success Stories. Und folgt den Methoden der System Thinker, bei denen es darum geht, sich innerhalb eines Systems dessen Sprache zu beherrschen, um  Veränderung herbeiführen zu führen. Der Blick geht hierbei nach Innen und in die Tiefe.  

 

Typische Themen, bei denen ich meine Kunden unterstütze:

  • Unternehmerische Entscheidungen bzgl. Wachstum, Qualität, Effizienz und Nachhaltigkeit

  • Sicherer Umgang mit unternehmensinterner Politik sowie mit Entscheidungen und Dynamiken „hinter verschlossenen Türen“

  • Entwicklung profitabler neuer Geschäftsfelder

  • Sichtbarmachen von impliziten, und potentiell widersprüchlichen, Normen und Botschaften

  • Richtige Vorgehensweise bei historisch gewachsenen, komplexen Strukturen und Ineffizienzen

  • Optimierung existierender Organisationsstrukturen und -prozesse

  • Galanter Umgang mit Gegenspielern

  • Erfolgreiche Umsetzung von größeren Veränderungs- und Transformationsmaßnahmen

  • Erfolgreicher Abschluss von Geschäftsentscheidungen

  • Gelungene Annäherung an Entscheidungsträger

 

Meine Begleitung in diesen weiteren laufenden Managemententscheidungen bei der Ausgestaltung der Unternehmensstrategie ermöglicht ein tieferes Verständnis eines Sachverhalts. Der systemische Ansatz ist eine bewährte Methode, um zu diesen Informationen Zugang zu erlangen in Ergänzung zu dem, was schon  bekannt ist, um so erfolgreich, nachhaltige Entscheidungen zu treffen.